Barcelona – Travel Diary

Da ich noch nie in Spanien war und unbedingt aus dem kalten Österreich entfliehen wollte, habe ich mich entschieden fünf Tage in Barcelona zu entspannen und mir die schöne Stadt anzusehen.

Am Montag ging es dann los. Ich flog mit der Airline Vueling. Der Flug von Wien nach Barcelona dauert ungefähr 2 1/2 Stunden und hat mich ca. 180€ gekostet.

Der Flughafen liegt ca. 14km vom Stadtzentrum entfernt. Ich konnte also problemlos mit dem Flughafenbus bis ins Zentrum fahren. Das Ticket für den Flughafenbus habe ich mir bereits zuhause online gekauft.

Da die Busse und Metroverbindungen in Barcelona super einfach sind. Habe ich mich dazu entschieden ein fünf Tage Ticket für alle öffentlichen Verkehrsmittel zu holen. Das Ticket habe ich mir einfach am Flughafen bei einen Touristeninformationsschalter gekauft. (ca.35€ für 5 Tage) Man kann aber auch Tickets bequem online vorab kaufen. Zu kaufen gibt es:

2 Tage Gültigkeit: 15 Euro
3 Tage Gültigkeit: 22 Euro
4 Tage Gültigkeit: 28,50 Euro
5 Tage Gültigkeit: 35 Euro

Mein Hotel lag mitten im Zentrum und war nur ca. 5min zu Fuß von der 1,2 Kilometer langen Einkaufspromenade (La Rambla) entfernt. Was zum einen sehr praktisch war, jedoch hat mich der laute Lärm nachts oft aus dem Schlaf gerissen. Da ich alleine gereist bin hat mich das Hotelzimmer für fünf Tage ca. 230€ gekostet.

Sehenswürdigkeiten und Restauranttipps:

Park Guell

Nach 16:00 kann man gratis in den berühmten Park Guell gehen. Er liegt etwa 45min vom Zentrum entfernt und ist ganz leicht mit dem Bus erreichbar. Der Park ist riesengroß und man kann locker 2h durchlaufen und an vielen schönen Plätzen entspannen!

Brunch and Cake by the Sea

Ein absoluter MUSS Besuch wenn man in Barcelona ist. Das Lokal liegt direkt beim Hafen. Hier im Foto sehr ihr das Carrot Cake Oatmeal was glaub ich das geilste Oatmeal war, was ich je in meinen Leben gegessen habe. Es waren Brösel von Karottenkuchen eingerührt und einfach nur geil! Im Hintergrund seht ihr ein rosanes Getränk was ziemlich fancy aussieht. Das ist eine Rote Beete Latte und wurde mit Kokosmilch angerührt. Ich habe so etwas noch nie probiert als musste ich es mir bestellen. Die Latte hat irgendwie nach Kaffee geschmeckt und somit echt gut! Würde es in Österreich so ein cooles Lokal geben würde ich jede Woche hingehen. Die Portionen sind riesig, sodass die Kellnerin beim bestellen sogar darauf hinweißt nur eine Speise zu bestellen. Ich hab das Lokal sogar ein zweites Mal besucht, weil ich so begeistert war. Beim zweiten Mal habe ich dort einen Süßkartoffel Burger gegessen des auch sehr lecker war. (siehe Bild unten)

Strand Barcelona

Demasie

Ein kleines nettes Lokal perfekt um einen kurzen Kaffee stop zu machen.

La Boqueria (berühmte Markt in Barcelona)

Casa Batlló

Citizen Café

Ein super süßes Lokal in der Nähe der La Rambla. Die Pancakes waren echt mega gut!

Flax&Kale

Das beste Lokal in Barcelona. Ich weiß nicht genau ob das Lokal nicht komplett vegetarisch/vegan ist, aber es waren fast alle Speisen auf der Karte vegan. Hier im Bild seht ihr eine Pitaya Bowl mit vielen frischen Früchten und Granola. Sowie einen Bagel mit Tempeh, veganen Cheddar Käse und Gemüse. Das war so lecker! Nur zu empfehlen!!

Ich hoffe dieser Beitrag hat euch gefallen.

Lass mit gerne euer Feedback dar! 🙂

xoxo,

Advertisements

2 Kommentare zu „Barcelona – Travel Diary

  1. Hallo liebe Lena,
    Dein Post ist super informativ. Plane schon länger nach Barcelona zu reisen. Habe mir deine Tipps alle notiert! Freu mich schon auf weitere Reise Tagebücher 😍 Wohin gehts noch überall dieses Jahr?
    Jane

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s